Änderung der Autobahnbeschilderung von Brüggen auf Brüggen-Bracht

AutobahnbeschilderungPetition online unterstützen

Am 1.1.2014 wurde von der FDP Fraktion Brüggen folgende Petition an den Petitionsausschuss des Landtags NRW gestellt.

Anfang 2012 wurde die Beschilderung der Autobahnausfahrt Nr. 3 (Kaldenkirchen-Süd), im Rahmen des Weiterbaus der A61 verändert.

Bis zur Veränderung der Beschilderung, befand sich der Ortsname Bracht auf dem Ausfahrtschild.
Die Veränderung führte dazu, dass der Ortsname Bracht von diesem Autobahnschild verschwand und durch Brüggen ersetzt wurde.

Die Grenzlandnachrichten (eine Lokalzeitung), berichtete ausführlich in ihrer Ausgabe vom 12.04.2012 von dieser Veränderung, die zu Diskussionen in der Bevölkerung geführt haben.

Dem Protokoll zur Ratssitzung vom 14.06.2012 ist folgendes zu entnehmen:
„RM Tim Gottwald erläuterte ausführlich den von der UBW-Fraktion gestellten Antrag auf Änderung der Autobahnbeschilderung auf der A 61. Für die Brachter Bevölkerung sei unverständlich, dass der Name des Ortsteils Bracht nicht mehr auf dem Autobahnschild genannt werde. BM Gottwald führte aus, er habe Verständnis für das Anliegen der Brachter. In einem Gespräch habe der Leiter des Straßenbaubetriebes signalisiert, dass entgegen bisheriger Auffassung die Ausweisung von Brüggen-Bracht möglich sein könnte.RM Schoeps wies auf die Notwendigkeit hin, die Beschilderung in beiden Fahrtrichtungen anzupassen.Während die Sprecher der meisten Ratsfraktionen eine solche Lösung begrüßten, führte RM Gersemann aus, da es sich um eine Brachter Angelegenheit handele, tangiere dies die AWB nicht unmittelbar.

Der Rat fasste einstimmig folgenden Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt bei der zuständigen Landesbehörde zu beantragen, dass auf dem Autobahnschild 3, A 61, in beiden Fahrtrichtungen wieder die Ausfahrtbezeichnung Brüggen-Bracht dargestellt wird.“

Über diesen Ratsbeschluss, berichtete die Grenzlandnachrichten in ihrer Ausgabe vom 21.06.2012.
Dem Protokoll zur Ratssitzung vom 07.03.2013, ist unter Anfragen der Ratsmitglieder folgendes zu entnehmen:

„RM Gottwald fragte nach dem aktuellen Stand in Sachen „Autobahnbeschilderung A61“. BM Gottwald teilte mit, dass der Antrag „Brüggen-Bracht“ seitens des Landesbetriebs Straßen NRW abgelehnt worden sei. Daraufhin habe die Verwaltung den Antrag gestellt, den Namen beider Ortsteile, also „Bracht“ und „Brüggen“ aufzunehmen. Auch dieser Antrag sei nicht genehmigungsfähig, da die Ortsteile nicht beidseits der Autobahn lägen. Gemeinsam mit dem örtlichen MdL solle nun ein letzter Versuch unternommen werden. Sollten auch dessen Bemühungen scheitern, müsse der Rat entscheiden, ob „Bracht“ oder „Brüggen“ beschildert werde.“

Dem Protokoll zur Ratssitzung vom 07.05.2013, ist unter der Einwohnerfragestunde folgendes zu finden:

„Herr Kurt-Günter Stevens, wohnhaft in Bracht, Marktstraße, stellte eine Anfrage zur Entfernung des Ortsnamens Bracht auf dem Autobahnschild an der A 61, Abfahrt Kaldenkirchen.BM Gottwald informierte ausführlich über das geltende Regelwerk für die Autobahnbeschilderung. Hiernach sei die Kennzeichnung mit den Namen Brüggen und Bracht in jedweder Form bislang nicht genehmigt worden. Derzeit solle mit Unterstützung der hiesigen Landespolitiker versucht werden, eine zufriedenstellende Lösung zu erzielen.“

Dem Protokoll zur Ratssitzung vom 28.05.2013, ist folgendes unter Mitteilungen der Verwaltung zu entnehmen:

„BM Gottwald teilte mit, dass er die regionalen Landtagsabgeordneten angeschrieben habe, mit der Bitte um Unterstützung hinsichtlich der Autobahnbeschilderung (Zusatz Ortsteil Bracht) Abfahrt Kaldenkirchen.“

Dem Protokoll zur Ratssitzung vom 10.10.2013, ist folgendes unter Anfragen der Ratsmitglieder zu entnehmen:

„BM Gottwald teilte auf die Anfrage von RM Gottwald bezüglich der Autobahnbeschilderung mit, es sei ein Termin im Rahmen eines Verwaltungsgespräches für November vorgesehen.“

Inzwischen ist bekannt, dass auch dieses Gespräch zu keinem abschließenden Ergebnis geführt hat.

Die veränderte Beschilderung, ist nun schon seit fast zwei Jahren ein Thema, welches bis heute leider nicht zufriedenstellend gelöst werden konnte.

Wir möchten mit dieser Petition erreichen, dass die bisher abgelehnte Variante „Brüggen-Bracht“ genehmigt wird.

BM= Bürgermeister
RM= Ratsmitglied

 Petition online unterstützen